Malen kann jeder - kreativ ebenso!

Jeder ist kreativ! Auch du, glaube mir. Kreativität ist kein Talent, dass du haben musst, sondern kann entdeckt und erarbeitet werden.

Kreativität hilft dir dabei, neue Pfade zu gehen, Ideen zu entwickeln und Dinge zu bewegen. In welcher Form, ist zweirangig. Auf dieser Seite möchte ich den Fokus jedoch auf die Kreativität mit Papier und Stift lenken. Genauer gesagt auf das Malen, Zeichnen, Scribbeln, Sketchnoten und vieles mehr! Egal, ob analog oder digital. Und jetzt kommt wieder die Stimme im Kopf und sagt: "Ich kann aber nicht malen". Doch! Jeder kann malen, zeichnen und kreativ sein.

Das ist alles eine Frage der Begeisterung und der Bereitschaft etwas kontinuierlich zu üben. So simpel es auch klingt, so wahr ist es doch. Jeder Künstler hat klein angefangen. Und auch wenn einige Menschen schneller lernen, als Andere, so kann am Ende des Tages doch jeder nahezu alles schaffen. Also noch einmal im Detail. Du möchtest etwas Kreatives lernen? Dann brauchst du:

Themen, die dich begeistern könnten

Es gibt einige kreative Themenfelder, die du in deinen Alltag integrieren kannst. Von einigen hast du bestimmt noch gar nicht gehört.

Malen & Zeichnen

Gezeichnete Bilder Bei Kreativität wird häufig zuerst an das klassische Malen oder Zeichnen gedacht. Mit Pinsel, Bleistift, Wachsmaler und vielen anderen "Werkzeugen" lassen sich Bilder erschaffen. Die Möglichkeit der Techniken und Stile sind dabei praktisch unendlich. Ich bin mir sicher - auch für dich ist etwas dabei, dass deine Kreativität wecken kann.

Handlettering

Handlettering Beispiel Beim Handlettering werden Buchstaben nicht einfach nur geschrieben. Sie werden, mit Liebe zu jedem einzelnen Strich, gemalt. Dabei entstehen tolle Schriftzüge aus einem oder mehreren Wörter in ganz unterschiedlichen Schriftstilen. Nebenbei ist das Handlettering entspannend und geradzu meditativ. Gibst du dir Mühe und letterst regelmäßig, ist die Lernkurve relativ steil und erste Erfolge werden schnell sichtbar.

Sketchnoting

Sketchnotes Detail Das Sketchnoting ist zwar in erster Linie keine Kreativitätstechnik, bietet dir aber tolle Möglichkeiten zur Entfaltung. Mit Hilfe von Sketchnotes lassen sich Inhalte einfach und schnell erfassen und effektiv abspeichern. Das geschieht durch die Kombination von Text und Bild. Und genau da wird es interessant: Die kleinen, simplen Bildchen sind ein idealer Einstieg wenn es darum geht, den Umgang mit dem Stift zu lernen.

Es kommt dabei nicht auf die Schönheit der Symbole an, sondern einfach nur um die Übertragung von Inhalten. Dabei entwickelst du ganz automatisch einen eigenen Stil und plötzlich wird aus deinen Symbolen eben doch Kunst. Das Sketchnoting ist damit nicht nur eine ideale Technik zur Informationsverarbeitung, sondern eben auch ein klasse Einstieg in die kreative Entfaltung.

Bullet Journal

Das Bullet Journal ist die moderne Form eines analogen Kalenders. Im "BuJo" kannst du deine Tages-, Wochen- und Monatsplanung vornehmen und deinen Alltag perfekt organisieren. Dabei bieten Blanko-Hefte eine tolle Spielweise für allerlei Kreativität. Die Planer lassen sich total unterschiedlich darstellen und nach dem eigenen Geschmack gestalten.

Zentangles

Zentangle Beispiel Das Zentangeln ist eine tolle, kreative Methode der Entspannung. Dabei werden kleine "Kritzeleien" angefertigt, die ganz spontan durch verschiedene Linien entstehen. Gemalt wird nach Gefühl und ohne groß Nachzudenken. Dennoch - oder gerade deswegen - entstehen beim Zentangeln ganz unterwartete, tolle Zeichnungen. Je nach Lust und Laune können diese noch schraffiert oder angemalt werden. Ich habe dazu bereits eine Zentangle Anleitung mit 8 einfachen Schritten veröffentlicht.